Mein neues Leben ohne Gluten

Zöliakie, Glutenunverträglichkeit, Glutensensivität ,wie geht man mit dieser Krankheit am besten um? 

So schafft Ihr den Einstieg in ein Leben ohne Gluten.

Ich war auch Anfänger aber nach 5 Jahren experimentieren gehört es mit zum Alltag, backen, kochen…

Es war ein harter Schritt für mich, als ich erfuhr das ich in Zukunft auf Gluten verzichten muss . Die Welt ist über mir zusammen gebrochen, ich habe nur daran denken müssen, was alles nicht mehr geht: nie wieder richtig Essen gehen, keinen Döner nebenbei, immer das eigene Essen dabei haben müssen, keine Bäcker mehr usw.
Ich war am Boden zerstört, zum Glück habe ich einen starken Freund und eine Familie die mich ganz schnell wieder aufgebauten.  Vor 5 Jahren war das Internet was Glutenfreie Ernährung betrifft noch nicht so vielfältig wie jetzt, also habe ich viel gelesen und recherchiert. 

Wissen ist Macht. 

Was mir geholfen hat in die Glutenfreie Back- und Koch- Kunst einzusteigen, welche Zutaten man benötigt erfahrt ihr in diesem Artikel.

Schnell wurde mir klar, das ich mein Brot selber backen muss, denn sonst wird man sehr schnell, sehr arm (bei 400g Brot für knappe 4 Euro).

Fertiges Brot bekommst man vor allem in Drogerien wie etwa Rossmann oder DM, wobei es bei DM die bessere Auswahl gibt, jedenfalls bei mir in der Gegend.
Große Marken sind beispielsweise Schär, Bauck, Barilla, Seitz, Schnitzer und noch ein paar mehr.
Neu dazu gekommen sind auch richtig leckere, günstige Brote die es bis jetzt nur im Aldi-Nord gibt, und Test weise auch in Aldi-Süd Filialen.

Meine Küchengeräte streikten und ich war Verzweifelt.

Mein Mixer hatte bei den dicken Teigen schnell den Geist aufgegeben. Glutenfreier Teig ist leider nicht so schön wie herkömmlicher Teig.

Er schmiert, ist  klebrig und einfach schwierig zu verarbeiten, ganz davon abgesehen, wie man den Teig in die Form oder mit den Händen zu Brötchen formen möchte…. jedesmal ein Akt.

Also ging das recherchieren weiter. Ein leistungstarker Mixer muss her oder doch gleich eine Küchenmaschine. Ich habe mich für eine Bosch MUM58720 Küchenmaschine entschieden und bereue diesen Kauf  keine einzige Minute.  Es macht das Backen einfach viel einfacher.

Und wenn man gerade beim einkaufen auf Amazon ist findet man natürlich noch mehr Sachen die das Backen angenehmer machen, also hab ich mir noch eine KAISER Brotform bestellt.

 Mittlerweile habe sogar schon zwei davon, so spare ich noch mehr Energie und Zeit.

Wo ich meine Glutenfrei Backen für Anfänger Rezepte herbekomme… Erfahre Mehr

Welche Hürden habt ihr genommen, wie war euer Start ins Glutenfreie Leben?

Ich bin nicht neugierig, aber ich muss es wissen! (Grins)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.